WordPress Version 3.5 kurz vor der Veröffentlichung

Die neue WordPress Version 3.5 sollte morgen erscheinen. Damit liegen die Entwickler im Plan, jedes halbe Jahr eine neue Version mit Verbesserungen auszuliefern.

Update 11.12.2012: Es hat nun doch noch gut eine Woche länger gedauert. Soeben ist die WordPress Version 3.5 „Elvin“ erschienen.
In diesem Artikel möchte ich die Veränderungen und neuen Funktionen der neuen Version kurz ansprechen.

Neues Standard-Theme „Twenty Twelve“

WordPress 3.5 wird mit einem neuen Standard-Theme ausgeliefert. Dieses war schon in der Vorgängerversion geplant, wurde jedoch nicht rechtzeitig fertig. Das Theme kommt in einem minimalistischen Design daher. Die meisten Nutzer werden das Theme wohl nicht selber verwenden. Für Webdesigner und Webentwickler bietet sich ein Blick hinter die Kulissen jedoch an, da mit einem neuen Standard Theme immer auch grundlegend neue Funktionen und Möglichkeiten aufgezeigt werden.

Template „Widgetized Home Page“

Was in vielen Premium Themes / Theme Frameworks bereits seit geraumer Zeit Tatsache ist, findet nun auch Einzug in das Standard Theme. So kann die Startseite mit Hilfe von Widgets gesondert strukturiert und angepasst werden.

Mobile / Responsive Web Design

Das Layout von „Twenty Twelve“ unterliegt dem Paradigma „Responsive Web Design“. Damit wird das Theme je nach Auflösung/Bildschirmgrösse und Ausgabegerät (Desktop, Tablet, Smartphone) optimal ausgeliefert. In Anbetracht dessen, dass die Internetnutzung immer häufiger über mobile Geräte stattfindet, ist dieser Schritt also mehr als nachvollziehbar.Auch hier bietet ein Blick in die Stylesheets einen Einblick, wie resonsive Themes mittels Media Queries umgesetzt werden.

Post Formats

Das neue Standardtheme kann mit „Post Formats“ umgehen. Diese sind ein Weg, um unterschiedlichen Inhaltstypen gerecht zu werden – so werden klassische Inhaltstypen wie statische Seiten oder Newsartikel mit weiteren ergänzt:

  • Standard – um traditioneller News- / Blogartikel zu veröffentlichen
  • Aside – um kurze Artikel analog Facebook Posts ohne Titel zu veröffentlichen
  • Image – um einzelne Bilder zu veröffentlichen
  • Link – um Textlinks / Hyperlinks zu teilen
  • Quote – um Zitate zu teilen
  • Status – für Statusupdates

RTL Sprachunterstützung

Für uns in Europa eher weniger wichtig. Das neue Theme unterstützt nun auch standardmässig Sprachen, welche man von rechts nach links liest. So z.B. Hebräisch oder Arabisch.

Media Uploader

Nun kommen wir zu einer Kernfunktion von WordPress 3.5. Der ganze Uploadbereich für Medien (Bilder, Audio-Dateien, PDF- und andere Dokumente) wurde komplett überarbeitet.

Der „Dateien hinzufügen“ Link im Artikeleditor hat die diversen Upload-Icons für unterschiedliche Medien abegelöst und vereinfacht. Das ganze Interface ist nun aber für den Bilderupload um einiges intuitiver geworden.

Die Galerie-Funktion wurde nun ebenfalls runderneuert. So können Bilder mit der neuen Version per Drag and Drop ausgewählt, verschoben, neu angeordnet werden, um die Reihenfolge der Darstellung zu ändern.

Mediathek

Nicht nur die Uploadfunktion wurde runderneuert. Auch das Interface der Mediathek, insbesondere der Ansicht im Bearbeitungsmodus wurde komplett neu gestaltet.

Bilder können nun wie ein Newsartikel bearbeitet werden. Neben bestehenden Funktionen (ALT Text, Beschreibungen, Titel etc.) wurde die Bildbearbeitung überholt mit dem Ziel die Bearbeitung von Bildern intuitiver und einfacher zu gestalten. Ebenfalls wurde die Bildmanipulation Software ausgetauscht. Diese solle bessere Resultate gewährleisten bei der Generierung unterschiedlicher Bildergrössen mit geringerem Qualitätsverlust.

Die bisher eher unnütze „Bildanhangsseite“ wurde ebenfalls angepasst. So können nun Begleitinfos zu Bildern angegeben werden.

Durch die Vereinheitlichung der Bearbeitungseditoren für Bilder (analog Artikel- oder Seitenbearbeitung) können Entwickler nun auch Custom Meta Boxen

oEmbeds

oEmbeds macht das Einbinden von externen Inhalten einfach. Inhalte von Seiten wie make YouTube, Vimeo, Flickr oder Twitter können einfach eingebunden werden, indem die Hyperlinks in den Artikel kopiert werden. WordPress wandelt diese Links dann automatisch um – z.B. in den Youtube Player. Man kann sich das Gebastel mit Embed-Codes also sparen. Neben obigen Diensten wurden weitere hinzugefügt, dazu gehören: SoundCloud, SlideShare and Instagram.

Diese oEmbed Funktion ist neu standardmässig aktiviert. Diese Funktion kann jedoch via functions.php deaktiviert werden.

Blogroll Funktion / Linkverwaltung

Die Blogroll Funktion ist vor allem langjährigen Nutzern von WordPress bekannt, als das CMS primär noch als Blogsoftware gegolten hat. Damit wurden Links verwaltet. Diese Verwaltung wurde nun in ein Plugin ausgelagert. Dies ist ein weiteres Beispiel hin zum vollwertigen Content Management System. The Links Manager will be disabled by default for all new WordPress installs starting with version 3.5. Installs that are upgraded from previous versions of WordPress will keep the Links menu and the Links Manager in place.

Design des Bearbeitungsfensters

Das Bearbeitungsfenster von Inhalten (Seiten, Artikel, etc.) wurde vereinfacht. WordPress versucht hier ständig, das Design zu optimieren. So wurden in der neuen Version alle Bestandteile zusätzlich für Retina Displays optimiert.

„Unter der Motorhaube“

Weiter gibt es einige Änderungen unter der Haube, worauf in diesem Artikel nicht weiter eingegangen werden soll. Dazu gehören einige Umstrukturierungen, wo gewisse Anpassungen am System gemacht werden können. Ihr findet dazu aber im Internet sicherlich weitere Informationen, falls es euch interessiert.

Fazit:

Für mich sind sicherlich die oEmbed Funktion und vor allem die vereinfachte Mediathek ein grosser Fortschritt. Schauen wir mal, wie sich die neue Version in der Praxis bewährt.