Wartung mehrerer WordPress Installationen leicht gemacht

Als Agentur oder auch als Einzelperson mit mehreren WordPress Installationen (auf unterschiedlichen Servern) kann man sich einiges an Zeit einsparen, wenn man die diversen Installationen über eine zentrale Verwaltung aktualisieren kann.

Falls die Webauftritte / Blogs auf einem Server liegen, so lässt sich das ganze natürlich auch per WordPress Multisite lösen. Es gibt nun jedoch einige Tools auf dem Markt, welche einem die Arbeit auch abzunehmen vermögen, wenn die Installationen auf unterschiedlichen Servern liegen. Drei möchte ich hier mal vorstellen:

WP Remote

wpremote habe ich vor 3-4 Monaten mal testweise ausprobiert, jedoch hat es bei mir nicht auf Anhieb geklappt, weswegen ich diese Lösung bald wieder etwas aus den Augen verlor. Die Lösung kann nicht auf dem eigenen Server installiert werden, was für mich ziemlich wichtig ist, da ich die Kontrolle nur ungern aus der Hand gebe. WP Remote ist zumindest bis anhin kostenlos, jedoch wurde vor Kürze die Möglichkeit automatische Backups zu generieren und auf deren Amazon Server zu speichern gestoppt. Bei der Datenmenge, die da anfällt, ist das durchaus nachzuvollziehen, dass ein solcher Service nicht kostenlos bleiben kann.

ManageWP

ManageWP ist eine weitere Lösung zur Verwaltung mehrerer Installationen. Auch diese Lösung läuft standardmässig auf dem Server des Anbieters. Weiter ist diese Variante in 3 kostenpflichtigen Abos erhältlich. Über eine kostenlose Variante ist mir nichts weiter bekannt, ausser, dass man sich wohl für eine kostenlose Testphase anmelden kann.

Für eine Lösung ab 250 WordPress Installationen kann man mit dem Anbieter in Kontakt treten, um eine selbstgehostete Variante von ManageWP zu erhalten.

Infinite WP

Heute stiess ich über Twitter jedoch auf InfiniteWP (Danke an Claudio Schwarz / Twitter: @purzlbaum). Siehe hierzu auch sein Blogbeitrag:

InfiniteWP bietet eine sehr praktische Lösung, um alle WordPress Installationen auch über verschiedene Server verteilt aktuell gehalten werden können.Das Tool ermöglicht einem das WordPress System, die im Einsatz stehenden Plugins und auch Themes zu aktualisieren.

Neben der zentralen Verwaltung, die man sich auf dem eigenen Server installieren kann muss man in jeder WordPress Installation, die man verwalten möchte, das Plugin InfiniteWP Client

Ich habe InfiniteWP nun mal testweise installiert und hoffe, dass es mir einige Arbeit abnimmt, um die Wartung mehrerer WordPress Systeme zu vereinfachen.